Skip to main content

Splitklimaanlage.info

Wie reinigt man eine Split Klimaanlage?

Reinigen des Innengeräts

Grundsätzlich finden sich in der Betriebsanleitung des Herstellers alle Fakten, die der Besitzer der Split Klimaanlage kennen muss, um die Reinigung selbstständig durchzuführen. So findet sich dort auch die richtige Größe des Luftfilters. Eine andere Möglichkeit stellt der Gang in den nächsten Baumarkt, zu dem man den alten Filter mitnimmt, dar.

Bevor der Luftfilter ersetzt oder gereinigt werden kann, müssen die Heizung und das Gebläse abgeschaltet werden. Zur Sicherheit sollte der Hauptschalter am Gerät betätigt werden, oder an der Stromhauptleiste der komplette Stromzufluss gekappt werden.

Dann kann das Gebläse ohne Unfallgefahr geöffnet werden. Sichtbaren Schmutz und Staub kann man entweder mit dem Staubsauger aufsaugen oder mit einem nebelfeuchten Tuch wegwischen.

Sollte der Motor über Gleitöffnungen verfügen, so ist es ratsam gelegentlich einige Tröpfchen Öl hineinzuträufeln. Dazu sollte allerdings nur spezielles, für Motoren-Ports entwickeltes Öl in Maßen verwendet werden. Auch hierzu finden sich Informationen des Herstellers in der Betriebsanleitung.

Der Filter sollte wie bereits beschrieben ersetzt oder mit Seifenlauge gereinigt werden. Nach dem Trocknen kann er dann wieder eingesetzt werden. In der Zwischenzeit sollte man nachsehen, ob sich im Kondensationsschlauch wohlmöglich Algen gebildet haben. Der Schlauch könnte eventuell verstopft sein. Dann muss er gegen einen neuen ersetzt werden. Eine andere Möglichkeit ist es, den Schlauch mit einer Lösung aus 1 Teil Bleiche und 16 Teilen Wasser zu reinigen, indem man die Lösung mit einem Trichter in den Schlauch gießt.

Den Abflussschlauch kann man optimal mit einer kleinen Bürste oder einem Pfeifenputzer reinigen. Wenn dies geschehen ist und alle gereinigten Teile wieder an ihrem Platz sind, kann die Stromverbindung wiederhergestellt werden und das Gerät eingeschaltet werden.

Reinigung des Außengeräts der Split Klimaanlage

Vor der Reinigung sollte der Strom am Stromkasten vor dem Haus abgeschaltet werden. Entweder muss der Schalter herausgezogen, der Schalthebel nach unten gedrückt oder die Sicherung umgeschaltet werden. Sollte keine Abschaltmöglichkeit sichtbar sein, so muss einfach der Sicherungsschalter, der die Klimaanlage mit Strom versorgt, gedreht werden.

Ein Staubsauger mit einer weichen Bürste eignet sich hervorragend, um die Lamellen des Kondensators abzusaugen. Eventuell muss das Schutzgehäuse aus Metall abgenommen werden, um an diese Lamellen heranzukommen. Es muss kontrolliert werden, ob Blätter, Gras, Unkraut oder anderer Schmutz sich im Gerät festgesetzt hat und so die Luftzufuhr blockiert. Pflanzen sollten einen zirka 61 cm Platz um das Außengerät freilassen, um dies zu verhindern. Beim Saugen muss darauf geachtet werden, dass die Lamellen nicht beschädigt werden, denn sie sind leicht biegbar. Ein dünnes Messer oder ein Kamm können als Hilfsmittel dienen, um die Lamellen wieder an ihren Platz zu bringen.

Die Lamellen oben auf der Split Klimaanlage können abgeschraubt werden. Der Ventilator ist in der Regel mit diesen gekoppelt und kommt mit den Lamellen zusammen heraus. Den Ventilator sollte man vorsichtig festhalten, während man ihn heraushebt, so dass die elektrischen Verbindungen nicht abreißen bzw. beschädigt werden. Nun kann der Ventilator mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Am Ventilator können sich Öffnungen befinden, die geölt werden sollten. Bei den meisten modernen Geräten wird dies allerdings nicht der Fall sein.

Der Wasserschlauch wird nun in das leere Gehäuse gelegt. Die Lamellen können nun von innen nach außen mit gemäßigtem Wasserdruck abgesprüht werden. Danach kann das Außengerät wieder zusammen gesetzt werden. Der Ventilator und die Lamellen müssen vorsichtig wieder an ihren ursprünglichen Platz gebracht werden und wieder verschraubt werden.

Die Klimaanlage muss nun ausgeschaltet sein, dazu sollte der Innenthermostat auf “Aus” gestellt werden. Dann kann der Strom wieder angeschaltet werden. Die Split Klimaanlage sollte für 24 Stunden ausbleiben. Erst dann kann die Anlage wieder in Betrieb genommen werden, indem das Thermostat auf “kühlen” gestellt und die Temperatureinheit eingestellt wurde . Nach 10 Minuten zeigt sich, ob alles richtig funktioniert. Ein Fühltest an den Schläuchen, die aus dem Luftkompressor herauskommen zeigt, ob diese sich wie gewünscht anfühlen. Dabei sollte ein Schlauch kalt und einer warm sein. Ist dies nicht der Fall, dann ist ein Profi gefragt, um die Kühlstufen neu einzustellen.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *